RFID Drucker SPX II 106/24

  • Für großes Druckaufkommen
  • Thermotransferdruck
  • Schnittstellen: seriell, parallel, USB, Ethernet/LAN, WLAN
  • Auflösung 600 dpi
  • Druckbreite bis 105,7 mm
  • Länge 15 mm bis 750 mm
  • Geschwindigkeit 100 mm/s
Niesel Valentin SPX II 106/24

Carl Valentin als Wegweiser in der RFID-Branche

Somit präsentiert sich Carl Valentin wegweisend bei der Weiterentwicklung anwenderorientierter Druckerlösungen auf dem Gebiet RFID, die in unterschiedlichsten Branchen zum Einsatz kommen können:
• Kassensysteme (Point of Sale)
• Bibliotheksysteme
• Gepäckanhänger
• Gesundheitswesen / Patientenidentifikation
• Supply Chain Management
• Einzelhandel

Slap & Ship - Lösung

Als Weiterentwicklung bieten wir eine Slap&Ship-Lösung als einfache stand alone Startlösung an. Mit der Kombination aus RFID-Drucker, Barcodescanner und zu beschreibender RFID-Tags ist eine Ausstattung ausgehender Warenpaletten mit EPC Global genormten RFID UHF GEN 2 Tags einfach und ohne zusätzliche Hard- und Software möglich. Der Zulieferer druckt weiter wie bisher sein Etikett für die Palette. Am Warenausgang scannt er mit einem Handscanner (dieser ist direkt am Drucker angeschlossen) den korrekten Barcode ein. Der Drucker berechnet den gewünschten EPC, programmiert den Tag und druckt das Logistiketikett aus. Es werden verschiedene Codes unterstützt (SSCC96, SGTIN96, SGLN96, GRAI96, GIAI96).

RFID-Funktionalität

RFID-Lösungen von Carl Valentin können in unterschiedliche Drucksysteme integriert werden, z.B. können bestehende Drucker mit der RFID-Funktionalität nachgerüstet werden. Mit der integrierten Schreibeinheit können je nach Anwendung Tags für den Bereich HF (13,56 MHz) oder UHF (868 MHz) programmiert werden. Die Definition eines zu programmierenden Tags kann ganz einfach mit unserer Etikettengestaltungssoftware Labelstar Office vorgenommen werden.

Valentin Drucker als Bestandteil komplexer RFID-Lösungen

Mit der Weiterentwicklung der RFID-Druckerlösung geht Carl Valentin einen zusätzlichen Schritt in die Zukunft. Zentrale Punkte dabei sind Einfachheit und Anwendungsorientierung:

  1. Der Nutzer kann vorhandene Tags auf einfache Art programmieren und bedrucken
  2. Die notwendige Hardware ist im Drucker integriert
  3. Der Benutzer muss lediglich die Definition der zu programmierenden Daten vornehmen

Auf einen Blick

  • Thermo- oder Thermotransferausführung
  • Rechte und linke Ausführung
  • Abnehmbare, versetzbare Bedieneinheit
  • Spende I/O
  • Schnittstellen: RS-232, Centronics, USB und Ethernet
  • Einschub für CF Karte
  • Außerordentlich hohe Auflösung von 600 dpi

Bildergalerie SPX II

Technische Daten